deutsch english

 

Carl d.Ä. Jutz

Windschläg 1838 -
Pfaffendorf 1916


Carl Jutz d.Ä. wird im Jahr 1838 in Windschläg bei Offenburg geboren. Nach seinem Studium und vielen Naturstudien entwickelt sich Carl Jutz d.Ä. zu einem ausdrucksstarken Maler von Haustieren. Carl Jutz tritt im Jahr 1853 in das Atelier des Tiermalers A. Knip in Baden-Baden ein. Nach dessen Tod im Jahr 1859 strebt Carl Jutz d.Ä. ein Studium an der Münchener Kunstakademie an. Jutz wird dort aber offenbar nicht angenommen und bildet sich autodidaktisch weiter.
Auf seinen Reisen knüpft Carl Jutz d.Ä. Kontakte zu Düsseldorfer Malern und lässt sich im Jahr 1867 dort nieder. Seit dem Jahr 1868, bis zu seinem Tod, ist Jutz Mitglied im Künstler-Verein Malkasten. Zu Carl Jutz d.Ä. Schaffensprozess von gehören sorgfältige Einzelstudien an lebenden und ausgestopften Tieren. Carl Jutz behandelt in seinen Radierungen die gleichen Motive. Carl Jutz d.Ä. unternimmt jährlichen Studienreisen in seine badische Heimat, dort entstehen auch einige Landschaften.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. DÜSSELDORFER SCHULE
Heinrich Steinike - Gebirgslandschaft mit Gletscher und Bergsee
Heinrich Steinike
"Gebirgslandschaft mit Gletscher und Bergsee"
1.200 €
Detailansicht

Wilhelm Julius August Nabert - Köhlerfamilie vor weiter Hügellandschaft
Wilhelm Julius August Nabert
"Köhlerfamilie vor weiter Hügellandschaft"
800 €
Detailansicht

Johann Baptist W. A. Sonderland - Zugeschrieben - Die Savoyardenknaben trauern um ihr gestorbenes Murmeltier
Johann Baptist W. A. Sonderland
"Zugeschrieben - Die Savoyardenknaben trauern um ihr gestorbenes Murmeltier"
500 €
Detailansicht